WER WIR SIND

Eltern-Initiative „WIR SIND VIELE“  |  HÄNDE WEG VON UNSEREN KINDERN

Wer sind wir?

Wir sind tief besorgte Eltern und Großeltern (GEIMPFT & UMGEIMPFT!),

die sich zusammenschließen und organisieren möchten, weil wir aktuell erleben, wie unsere Kinder

politisch, medial und gesellschaftlich in unzulässiger Weise beeinflusst

und unter massiven Druck gesetzt werden, damit sie der Injektion eines

neuartigen, experimentellen Impfstoffes gegen Covid-19 zustimmen. Dies

wollen wir mit vereinten Kräften und aller Entschlossenheit verhindern.

Wir sind offen für alle, die unser Anliegen teilen, unabhängig von

Nationalität und Religionszugehörigkeit.

Wir stehen auch an der Seite derer, die ihre Kinder in bester Absicht

bereits haben impfen lassen.

Was sind unsere Ziele:

Wir wollen Eltern und die Öffentlichkeit über aktuelle

wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema „Kinderimpfung

Covid-19“ informieren, die zu einer fundierten Entscheidung der

Eltern in Verbindung mit dem betroffenen Kind führen können. Wir

sind überzeugt davon, dass dies bislang viel zu wenig geschehen ist

und anstatt dessen eine meist einseitige unkritische Werbung für die

Impfung erfolgt ist..

Wir wollen Eltern und Kindern eine Stimme geben, die sich alleine

gelassen fühlen. Wir wollen sie stärken, so dass sie eine wirklich

freie Entscheidung treffen können, die unabhängig vom äußeren

Druck ist und das Wohl des Kindes hierbei an allererster Stelle

steht.

Wir wollen beobachtete Fehlentwicklungen in Politik und

Gesellschaft zu diesem Thema weiterhin analysieren und öffentlich

machen, damit hier eine dringend notwendige Kurskorrektur

erfolgen kann, die den Kindern wirklich gerecht wird.

Wir beobachten und erleben derzeit schon einen Impfdruck, der

teilweise für Erwachsene und Kinder bereits unerträglich ist, sei es

zum anderen durch öffentliche Drohungen von Politikern und

Ärzten und zum anderen durch gesetzliche Maßnahmen, die nur das

Ziel haben, die Menschen förmlich zur Impfung zu zwingen (siehe

unten Themenfeld „geplante Abschaffung kostenloser Schnelltests

am Jahresende“).

 

Wir unterstützen ausschließlich Parteien und Politiker, die das

universale Recht auf Entscheidungsfreiheit und körperliche

Unversehrtheit der ihr anvertrauten Bevölkerung im

Zusammenhang mit der Impfung respektieren.

Aktuelle Themenfelder:

Impfaktionen in Schulen → Das lehnen wir

entschieden ab.

Der Status „Genesen“ entfällt bei an Covid-19

erkrankten Kindern auch bereits nach 6 Monaten. →

Das ist eine willkürliche politische Zeitspanne und

keine wissenschaftlich-medizinische und deshalb muss

hier gesetzlich unbedingt zeitnah eine Änderung

erfolgen. Die natürliche Immunisierung schützt nach

jetzigen Erkenntnissen mehrere Jahre.

Aufklärungsarbeit zur „STIKO-Empfehlung“ sowie

zum Umgang mit Kindern in anderen Ländern seit

Beginn der Pandemie, die aus unserer Sicht das

Kindeswohl viel besser in den Blick nehmen, z. B. die

skandinavischen Ländern oder auch 22 Bundesstaaten

in den USA

WIR DISTANZIEREN UNS AUSDRÜCKLICH VON EXTREMEN RANDGRUPPEN !